Jan Zweyer

Notizen - Aktuelles

Die P38 am rechten Rand der Notizen zielt auf Veranstaltungshinweise

Wenn Sie auf die Bilder im Text klicken, werden diese vergrößert.

Das Archiv aus früheren Jahren findet sich hier: 

21. Dezember 2016
Das Übliche

Wie in jedem Jahr gibt's hier die Wünsche für die bevorstehenden Feiertage und das nächste Jahr. Dieses Mal allerdings zum individuellen Zusammenstellen:

frohe guten Weihnacht besten friedliches Rutsch neues Wünsche Festtage Jahr schöne ruhige erfolgreiches 

und so weiter. Ach ja, den Preis habe ich leider nicht bekommen. Skandalös, oder?

18. September 2016
Homer-Preisverleihung

Die Shortlist ist auf drei Nominierte geschrumpft - und mein Buch ist immer noch im Rennen um den Preis der Autorenvereinigung Homer für den besten historischen Abenteuerroman 2015.
Die Entscheidung der Jury wird am 18.11. in Billerbeck verkündet. Bin gespannt.

6. September 2016
Shortlist

Durch Zufall (wirklich!) bin ich darauf gestoßen, dass mein Buch Das Haus der grauen Mönche – Freund und Feind auf der Shortlist für den Preis der Autorengruppe Homer in der Rubrik: Bester historischer Abenteuerroman 2015 steht. Die vollständigen Nominierungen können Sie hier nachlesen. Das mein Name in dem Post falsch geschrieben ist, kommt schon mal vor.
Danke für die Blumen.

31. Mai 2016
Eine brillante Masche

Die Verfilmung rückt näher. Little Door Films, die Filmproduktionsgesellschaft des Schauspielers Francis Fulton-Smith und die Rights Production GmbH haben die Option ein weiteres Mal verlängert und werden vermutlich nun auch die Filmrechte an meinem Roman Eine brillante Masche kaufen. Denn sie werben bereits mit dem Projekt und haben auch das Drehbuch in Auftrag gegeben. Näheres finden Sie hier.

7. März 2016
Histo-Journal

Im Histo-Journal ist ein Interview erschienen, welches Ilka Stitz mit mir geführt hat. Lesen können Sie es an dieser Stelle.

Bild: Roland Mattern
Das Bild zeigt die Lesung

4. März 2016
Das Haus der grauen Mönche

Die Premierenlesungen aus meiner Buchtrilogie über den Waisenjungen Jorge sind nun beendet. Nach Hattingen (Altes Rathaus), Arnsberg (Blaues Haus) stellte ich am 2. März den dritten Band im ehrwürdigen Beichthaus des Burgklosters Lübeck vor. Das Burgkloster gehört zum neueröffneten Europäischen Hansemuseums und ist eine der ältesten Anlagen der Stadt. Sie wurde 1229 errichtet und den Dominikaner übergeben. Heute beherbergt es Teile des Museums.
Die Lesung war eine doppelte Premiere. Zum einen für mich (s.o.), zum anderen aber auch für das Museum, in dem bisher noch keine Lesung stattgefunden hat. Es war ein toller Abend, der nur mehr Zuhörer verdient hätte. Denn nur rund 30 Gäste verloren sich in dem doch recht großen Saal. Na gut, zur nächsten Lesung kommen mehr.
Die Moderation des Abends hatte Jette Heger, die Pressesprecherin des Hansemuseums, übernommen - trotz schwerer Erkältung. Danke.

Bild: Robert Freise

17. Februar 2016
Buchvorstellung Das Haus der grauen Mönche - Im Dienst der Hanse

Heute haben die Verlegerin des Grafit-Verlages, Ulrike Rodi, und ich in einer Pressekonferenz im Herner Nils mein neues Buch vorgestellt. Insgesamt fünf (!) Fotografen beorderten mich in immer neuen Posen - in einem Fall musste ich meine Bücher sogar auf der Schulter tragen. Ich liebe solche lebensnahen Fotos. Aber was soll's. Die Jungs mit der Kamera machen ja auch nur ihren Job und letztlich helfen sie uns dabei, das Buch zu verkaufen. Ein schönes Foto übrigens hat Robert Freise während der Pressekonferenz gemacht. Sie sehen es rechts.
Am schnellsten mit der Berichterstattung war das städtische Onlinemagazin Inherne. Sie stellten nur wenige Stunden später einen Bericht ins Internet. In Hattingen erschien schon am Vortag ein Artikel über das neue Buch. Aber die waren nicht bei der Pressekonferenz, zählen also nicht mit in Sachen Schnelligkeit. Und so ganz fair ist ein Vergleich Print- vs. Onlinemedien ohnehin nicht.

13. Februar 2016
Premierenlesung: Das Haus der grauen Mönche - Im Dienst der Hanse

Der Flyer zur Veranstaltung in Lübeck am 2. März 2016, 19:00 Uhr

31. Januar 2016
Das Haus der grauen Mönche - Im Dienst der Hanse

Gestern sind sie gekommen: die druckfrischen Belegexemplare des dritten Teils meines Romans Das Haus der grauen Mönche. Wieder etwas über 400 Seiten spannende Mittelaltergeschichte. Sie, liebe Leserinnen und Leser, müssen sich allerdings noch etwas gedulden. Das Buch ist erst in zwei Wochen im Handel. Aber dann ... Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Spaß beim Lesen.

2. Januar 2016
Kurzurlaub mit Hindernissen

Meine Frau und ich sind von einem Kurzurlaub auf Juist zurückgekehrt. Mit einer Erkältung sind wir hingefahren ("Das Reizklima dort wird den Schnupfen schnell vertreiben"), mit einem ausgewachsenen grippalen Infekt mit über 38 Grad Fieber nach Hause gekommen. Rund fünf Tage habe ich nur im Hotelbett gelegen und kaum etwas gegessen (von irgendwelchen Spaziergängen ganz zu schweigen). Auch das Silvestermenü lief vollständig an uns vorbei - wir lagen bereits um 19:00 hustend, schwitzend und schniefend im Bett. Toll. Eine Lesung auf der Insel habe ich nur mit jede Menge Aspirin und einem völlig nassen Hemd durchgestanden - meine Stimme kippte zwischendurch immer mal wieder weg.
Und der Anfang des Urlaubs stand auch unter keinem besonders gutem Stern. Unser Hotel hatte noch Betriebsferien. Wir waren eine Tag zu früh angereist. Aber der Hotelier nahm's von der amüsierten Seite und wir mussten nicht am Strand schlafen.
Montag gehen wir beide zum Arzt, wenn unsere Beschwerden bis dahin nicht abgeklungen sind. Erholung vom Urlaub. Auch nicht alltäglich. Hoffentlich ist dieser Jahresbeginn kein Programm.