Jan Zweyer

Krimi und Kneipe

von links: Angelika Bockelmann (Verlag Alt-Juist), Jan Zweyer, "Deti" (Kneipier Spelunke), Thomas Koch (Buchhändler) (Bild: Mick Kozyk)
Bei der Eröffnung: Buchhändler Thomas Koch stehend Mitte). Gegenüber J. Zweyer. (Bild: "Opa" von Juist)

Krimi und Kneipe

Meine vierte Juist-Lesung - aber die erste in meiner Lieblings-Insel-Pinte Spelunke - fand am 29.12.2004 vor etwa 60 Zu- hörern statt.

Es war in zweierlei Hinsicht eine Premiere: Zum einen las ich unter anderem die Kurzgeschichte Margarethe aus der vom Verlag Alt-Juist herausgegebenen Anthologie: Mein Juist (s. Bibliografie), zum anderen war es die erste Veranstal- tung dieser Art in der Spelunke überhaupt. 
Die Bierkneipe war gut besucht.
 
Die Spelunke hat für mich eine besondere Bedeutung: Dort wurde die Idee für ersten Juist-Krimi Tatort Töwerland geboren, dort hat mich mein Freund Thomas Koch, Buchhändler auf Juist, nach einem Beitrag für die o.g. Anthologie gefragt, dort spielt schließlich die Kurzgeschichte Margarethe. Insofern lag es nahe, die Story auch dort zu präsentieren. 

Das es schließlich geklappt hat, verdanken wir alle dem Wirt, den ich nur unter seinem Spitznamen "Deti" kenne. Deti taucht übrigens in einer Nebenrolle selbst in der Margarethe auf.
Na ja, ist ja schließlich auch etwas Werbung für ihn und die Spelunke.